Bally Peak Outlook

Bally Peak Outlook

Erhalt der Lebensräume in den Gebirgen unserer Welt
Videolänge
Lautstärke

Die Bedeutung von Gebirgen

Die sensiblen Lebensräume der Gebirge in aller Welt machen insgesamt 25 % der gesamten Landmasse aus und versorgen 12 % der Menschheit mit Süsswasser. Doch sie leiden unter den Auswirkungen des Klimawandels und des ausschweifenden Tourismus. Aus diesem Grund ist ihr Schutz eine unerlässliche Aufgabe.

Unsere Wurzeln in der Bergwelt

Ballys langjährige Verbindung zu den Bergen ist tief in der alpinen Herkunft und Pionierarbeit der Marke verwurzelt. Von der Förderung der Schweizer Mannschaft bei den Olympischen Winterspielen und Schweizer Bergexpeditionen des frühen 20. Jahrhunderts bis hin zur Fertigung der legendären Rentierstiefel, die Tenzing Norgay 1953 bei der Erstbesteigung des Mount Everest mit Sir Edmund Hillary trug – Bally brachte der Umwelt und der Natur schon immer eine grosse Ehrerbietung entgegen.

Mount Everest, der Himalaya und darüber hinaus

Die Gletscher des Himalayas sind nach der Antarktis und der Arktis das drittgrösste Eis- und Schneevorkommen der Welt. Und sie schmelzen immer schneller. So gingen in den letzten vierzig Jahren Milliarden Tonnen Eis – eine überlebenswichtige Ressource von 800 Millionen Menschen für die tägliche Bewässerung von Feldern, Wasserkraft und Trinkwasser – verloren.

2019 präsentierte Bally die Initiative Bally Peak Outlook, die sich im Rahmen eines umfassenden Nachhaltigkeitsprogramms unter anderem eine dringend notwendige Säuberung des Mount Everest vom Basislager bis zum Gipfel zur Aufgabe gemacht hatte. (Erfahren Sie mehr über Ballys Ansatz zur sozialen Unternehmensverantwortung.) Unter der Leitung des Umweltaktivisten und Bergsteigers Dawa Steven Sherpa mit seinem Team erfahrener Kletterer wurde das „Dach der Welt" von zwei Tonnen Abfall befreit, um die intakte Landschaft dieses heiligen Berges wiederherzustellen. Über die Hälfte davon wurde in der sogenannten Todeszone des Mount Everest eingesammelt.

2020 konkretisierte Bally sein langfristiges Engagement zum Erhalt der Gebirge und gründete die Bally Peak Outlook Foundation – eine Stiftung zum Schutz der sensiblen Gebirgslandschaften unserer Welt. Bis 2021 will Bally nicht nur das Basislager am Mount Everest ein zweites Mal säubern, sondern sich auch mithilfe von Dawa Steven Sherpa um die Basislager von sieben weiteren Achttausendern im Himalaya kümmern, darunter der Cho Oyu, der Dhaulagiri I, der Kanchenjunga, der Lhotse und der Makalu. 

Die Bally Peak Outlook Stiftung wird Expeditionen mit “Schwester Bergen” durchführen. Die Aufräumaktion wird im Herbst 2020 in den extremen Regionen des Pilgerortes Fujis mit Fujisan Club stattfinden. Im Jahr 2021 wird Expedition von Bally sich auf den Berg Kilimanjaro in Tansania begeben, um lokale umweltbezogene Themen anzusprechen und um die Ranger zu unterstützen, neue Strecken zu schaffen, um den Gipfel zu erreichen.

Woman Collection

Unsere Partner beim Schutz der Gebirge

Wir sind stolz darauf, die wertvolle Arbeit des Bergsteigers und Autors Jamling Tenzing Norgay und seiner familiengeführten Tenzing Norgay Sherpa Foundation zu unterstützen, die mithilfe der Gemeinden im Khumjung Valley in Nepal und im gesamten Himalaya Säuberungsaktionen und Bildungsprogramme durchführt.

Zudem fördert Bally die Internationale Union der Alpinismusvereinigungen (UIAA) und deren jährlichen Mountain Protection Award, die globale Projekte zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Bergbewohnern und ihren Gemeinden unterstützt.

Weiterführende Literatur und Informationen