Shanghai City Guide: Tang Yans Stadt

Shanghai – eine Stadt mit vielen verschiedenen Gesichtern. Wir begeben uns auf kulinarische Abenteuer und entdecken modische Styling-Kreationen. Wir zählen mittlerweile dreizehn Bally Stores in der Region Asien-Pazifik. Höchste Zeit, dass uns Ballys erste Sprecherin im fernen Osten, Tang Yan, auf eine Tour durch ihr Shanghai mitnimmt und uns ihre Insider-Tipps verrät.

Shanghai City Guide: Tang Yans Stadt

Der Sonnenaufgang an Shanghais weitläufiger Uferpromenade The Bund ist ein einmaliges Erlebnis. Vor einmaliger Kulisse praktizieren Kitesurfer, Schwertkünstler und Tai Chi-Anhänger still ihre Künste. Eine wunderbare, feierliche Ruhe zeichnet diese frühen Morgenstunden aus – und nichts, wirklich nichts verrät, dass dies eine der am schnellsten wachsenden Metropolen der Welt ist. „Ich bin in Shanghai geboren“, verrät Tang Yan. „Es ist meine Heimat und mein Wohnsitz. Die Stadt ist etwas Besonderes für mich. Ich liebe einfach alles an Shanghai. Es ist geschichtsträchtig und ein wenig nostalgisch, jedoch gleichzeitig eine florierende Metropole.“

Und es lebt. Die aufregende Sinfonie aus Alt und Neu drückt sich in einem permanenten, pulsierenden Fluss des Geschehens aus. Einige der höchsten Türme Asiens ragen über Schmuckbauten im Jugendstil auf und buddhistische Tempel haben ihren Platz neben U-Bahn-Systemen, die alle Rekorde brechen. Alt und Neu sind dem Wandel unterworfen, so kann das Alte mit großen Respekt neu erfunden werden, wie zum Beispiel The Waterhouse Hotel am südlichen Bund. Einst heruntergekommene Militärbaracken strahlen nun als elegante Residenz mit weißen Wänden.

Shanghai liegt an den Ufern des Huangpu-Flusses: Am Westufer finden wir eher historische Viertel wie auch The Bund, während das Ostufer eine glitzernde und trendige moderne Welt ist, die immer wieder zu erstaunen weiß. Beide Welten wollen erforscht werden und selbst wenn man tagsüber Zeit hat, braucht man eine Weile, um alle Eindrücke zu verarbeiten. Auf Tagestouren kleidet man sich am besten stilvoll und bequem und Tang Yan hat das perfekte Outfit. „Ich kleide mich in meiner Freizeit gern bequem. Ballys Janelle Schuh ist eines meiner Lieblingsmodelle“, verrät sie uns. „Das Design mit der quadratischen Schnalle ist schick und außergewöhnlich. Es lässt sich mit der flachgedrückten Ferse ganz relaxt tragen. Bally hat in diesem Jahr weitere Janelle Modelle mit unterschiedlichen Prints entworfen und die Kollektion so noch reizvoller gemacht.”

Shanghai City Guide: Tang Yans Stadt

Einen Tag kann man komplett mit Shoppen verbringen; die Einheimischen nennt man aufgrund der Fülle des Produktangebotes bereits 'kleine Kapitalisten'. Beginnen Sie in Jing'an in der Nähe eines gleichnamigen Tempels mit goldenem Dach, dort finden Sie Haute-Couture-Tempel wie die Réel Mall, in der internationale Designerboutiquen auf sieben Etagen verteilt sind sowie das ebenso luxuriöse Kerry Centre. Einen weiteren Tag könnte man der Suche nach den authentischsten Gerichten widmen - Tang Yan schwört auf diese besondere kulinarische Entdeckungstour. „Ich liebe authentische lokale Restaurants. Leider habe ich aufgrund meines vollen Terminkalenders wenig Zeit, um auswärts zu essen”, bedauert sie. „Am besten kocht tatsächlich meine Mutter. Ich finde, meine Mutter ist die beste Köchin der Welt.”

Shanghai City Guide: Tang Yans Stadt

Bei einem Dinner im Sense 8 in Xintiandi – einem Fußgängerviertel, dasDesign und kulinarischen Genüssen gewidmet ist – bietet das kunstvoll gestaltete Ambiente gleichzeitig ein aufregendes visuelles Erlebnis. Die hervorragende kantonesische Küche genießt man in einem opulenten Raum mit seltenen Antiquitäten und bunt gefliesten Böden. Unterwegs in der Stadt können Sie immer in ein „Dumpling”-Haus für eine Portion von Shanghais geliebten Xiǎolóngbāo – schmackhafte, saftige Teigtaschen – einkehren oder die Frühlingszwiebel-Pancakes an einem der Streetfood-Stände probieren. „Halten Sie Ausschau nach Desserts”, rät Tang Yan, „besonders für den Nachmittagstee. Ich gebe zu, ich bin süchtig nach Desserts!”

Östlich des Huangpu-Flusses – am schönsten ist die Überfahrt mit dem öffentlichen Wassertaxi – liegt das Viertel Lujiazui, dessen auffällige Wolkenkratzer hoch in den Himmel ragen. Am meisten beeindrucken der elegant gedrehte Shanghai Tower, das World Financial Center – aufgrund seines Designs liebevoll als Flaschenöffner betitelt – und der Oriental Pearl TV Tower, der wie eine Raketenbasis aussieht. Sie alle bieten spektakuläre Ausblicke – ebenso wie die Bar Cloud 9 im 87. Stockwerk des Grand Hyatt, dort allerdings machen Armsessel und kunstvoll bereitete Cocktails das Erlebnis noch angenehmer.

Gigantische Konstruktionen müssen schließlich nicht immer gläsern sein. Wendet man sich südöstlich, bietet der Century Park sieben unterschiedliche Bereiche mit Seen, saisonal gestalteten Gärten und Pflaumenblütenbäumen. Obwohl all das noch relativ jung ist – es wurde im Jahr 2000 eröffnet – fühlt es sich zeitlos an.


Die Looks, die man zur Cocktailstunde in einem der zahllosen hervorragenden Lokale trägt, zeichnen sich durch außergewöhnlichen Stil und Chic aus. Tang Yans persönliche Empfehlung? „Wenn ich in Shanghai bin und abends ausgehe, muss ich meist mein Styling mehrmals verändern und unterschiedliche Orte aufsuchen“, sagt sie. „Es ist wichtig, dabei eine Tasche zu haben, die leicht zu kombinieren ist. Ballys Suzy Tasche ist so ein Alleskönner. Dank ihrer handlichen Maße kann ich sie über der Schulter tragen oder in der Hand halten, außerdem gibt es sie in vielen Farben, so kann ich leicht viele unterschiedliche Anlässe abdecken“, fährt sie fort. „Wenn Sie gerne Shanghai bei Nacht erleben möchten, kann ich die Bally Suzy Tasche nur empfehlen, denn damit hebt sich Ihr Look immer von allen anderen ab.“

Und das ist eine Qualität, die jeder Bally Liebhaber zu schätzen weiß.

Shanghai City Guide: Tang Yans Stadt